H95 Raum für Kultur

KONZERT SCHUBERT KLAVIERKONZERT

aus dem Gesamtklavierwerk, Teil 6

Freitag, 4. Februar 2022, 20.00h

H95 Raum für Kultur, Türöffnung 19.00h, Eintritt frei – Kollekte

Der Pianist Michelangelo Rinaldi hat es sich zur Aufgabe gemacht, die gesamten Klavierwerke von Franz Schubert aufzuführen; er widmet sich ihnen mit grosser Leidenschaft. Seit Anfang 2018 spielt er regelmässig Ausschnitte des Gesamtklavierwerks. Die Hauptspeise dieses Abends wird die D Dur Sonate, D. 850 sein.

Michelangelo
Rinaldi

Biografie

Michelangelo Rinaldi

Rinaldi ist ein italienischer Musiker, der sich auf mehreren Instrumenten bis zur Konzertreife ausgebildet hat. Seine Klavierstudien mit Luciano Maraviglia und Rossana Bottai schloss er 1994 in Lucca am Istituto Musicale Boccherini mit der höchsten Auszeichnung ab. Gleichzeitig studierte er bis 1996 Oboe bei Vincenzo d’Addabbo und lernte sechs Jahre Komposition bei Pietro Rigacci. Es folgten Jahre der Weiterbildung in verschiedenen Kursen und Seminaren für Barockoboe, Klavier und Kammermusik. Nach weiteren Kursen bei Alexander Lonquich und Paul Badura-Skoda nahm er an der Schola Cantorum Basiliensis bei Edoardo Torbianelli ein Studium in historischem Fortepiano auf, das er 2007 abschloss. Er beschäftigte sich intensiv mit dem Cembalo, der Orgel und dem Akkordeon. 2008 diplomierte er mit Auszeichnung im Fach Freie Improvisation an der Musikhochschule Basel. Dazu gesellt sich eine intensive Aufführungstätigkeit in Neuer Musik; so haben einige italienische Komponisten ihm Werke gewidmet.