H95 Raum für Kultur

KONZERT Gershwin – Antheil – Ginastera

Piano Solo

Freitag, 19. März 2021, 20.00h

H95 Raum für Kultur, Türöffnung 19.00h, Eintritt frei – Kollekte

Der begnadete russische Pianist Vladimir Ivanov wird Sie verwöhnen mit Werken von drei grandiosen Komponisten des letzten Jahrhunderts:

  • George Gershwin (USA) Prelude (1926)
  • George Antheil (USA) Jazz Sonata (1929)
  • George Antheil Two Toccatas (1949)
  • Alberto Ginastera (Argentine) Danzas argentinas (1937)
  • Albero Ginastera Piano Sonata Nr. 1 (1952)
Vladimir Ivanov
Piano

Biografie

Vladimir Ivanov

Vladimir Ivanov ist Klavier- und Hammerklavierspieler. Er ist 1986 in Baikal, im Gebiet Irkutsk, geboren. Nach dem Abschluss des Moskauer Konservatoriums setzte er sein Studium in Hannover bei Professor Zvi Meneker fort. Im Jahr 2012 trat er das Doktoranturstudium am Zürich Konservatorium an bei Professor K. Shcherbakov. Im Jahr 2015 absolvierte er das Moskauer Konservatorium bei Professor A.B. Lubimov. Vladimir Ivanov erhielt 2012 das nationale Stipendium der Schweizer Regierung “ESKAS”, 2009 das Stipendium der Regierung von Deutschland (DAAD). Vladimir Ivanov ist Preisträger von namhaften russischen und internationalen Wettbewerben wie z.B.: I. Preis des internationalen M. V. Yudina Wettbewerbs (Sankt Petersburg 2013), III. Preis des internationalen Wettbewerbs für Interpreten am Hammerklavier «Fritz-Neumeyer-Wettbewerb» (Deutschland 2012), I. Platz des internationalen Wettbewerbs A. Skrjabin (Paris) und einige mehr. Sein Repertoire umfasst die Musik von mehr als vier Jahrhunderten: von der Barockzeit bis zu den Werken von zeitgenössischen Komponisten. Vladimir Ivanov konzertiert sowohl in wichtigen Musiksäälen Russlands als auch international – er trat im Großen, Kleinen und Rachmaninow Saal des Moskauer Konservatoriums, im Internationalen Haus der Musik, in vielen Städten Russlands, Weissrusslands, in Deutschland, Polen und in der Schweiz auf. Er ist der Initiator von mehreren internationalen und russischen Erstaufführungen zeitgenössischer Musik. Die Aufnahmen seiner Interpretationen wurden in den Radiowellen “Orpheus” und Radio Swiss Classic übertragen. Das Moskauer Konservatorium hat CDs mit Aufnahmen von ihm veröffentlicht: JohnCagek zum 100. Geburtstag des Komponisten (2012), und es kam auch eine DVD raus mit dem Titel: The Precise Music of Galina Ustvolskaya - The Six Piano Sonatas (2015).