H95 Raum für Kultur

WELT TRIO BERG

CD Release

Freitag, 24. Januar 2020, 20.00h

H95 Raum für Kultur, Türöffnung 19.00h, Eintritt frei – Kollekte

Als das Trio Berg Ende März 2019 nach ihrem Konzert im H95 dem begeisterten Publikum (noch) keine CD anbieten konnte, verabschiedeten sich die drei Musiker mit dem Hinweis, dass eine solche in Planung sei. Im Januar 2020 soll sie nun vorliegen. Ihre Anfrage, ob sie die CD-Taufe bei uns durchführen könnten, haben wir natürlich bejaht. Für alle, die bereits dabei waren, kann es eine Wiederbegegnung geben; allen anderen bietet sich die Chance einer Neuentdeckung. Alle drei Musiker sind in Bergregionen aufgewachsen – im norwegischen Sognefjord, im bernischen Simmental und im Appenzell. Nun machten sie sich auf die Suche nach traditioneller Musik aus ihrer jeweiligen Herkunftsregion und schafften daraus etwas Neues. Sie kennen sich seit über zehn Jahren und haben bereits zuvor in verschiedenen Formationen zusammengearbeitet.

Kaspar von Grüningen
Kontrabass
Øyvind Hegg-Lunde
Schlagzeug
Fabian M. Mueller
Piano

Drei Musikerfreunde schaffen inspiriert von der traditionellen Musik ihrer jeweiligen Herkunftsregion etwas Neues und taufen nun ihre erste gemeinsame CD.

Biografien

Kaspar von Grünigen

Kaspar von Grünigen, *1982 Meiringen (BE), lebt in Basel und leitet die Musikschule Jazz der Musik-Akademie Basel. Nach 5 Semestern Germanistik & Theaterwissenschaft an der Uni Bern und ersten eigene Kompositionen belegte er Kontrabass-, Producing- & Kompositionsstudien an der Jazzabteilung der Musik-Akademie Basel und an der Hochschule für Musik in Göteborg (SE). Er arbeitet als Bassist im Spannungsfeld von Jazz und improvisierter Musik und sucht die Schnittstellen zu zeitgenössischer Musik, elektronischer Klangerzeugung und Rock.

Øyvind Hegg-Lunde

Øyvind Hegg-Lunde, *1982, ist ein norwegischer Schlagzeuger, Komponist und Produzent. Er studierte an der Grieg Academy in Bergen (2005–2009) und an der Musikakademie in Göteborg (2007–2008) im Bereich Jazz/Rhythmic/Improvisation. Er spielt in einer Vielzahl international bekannter Bands und hat daneben mehrere Einzelprojekte realisiert. Seit 2001 führen ihn Tourneen durch Norwegen, Skandinavien und Europa, Amerika und Afrika. Seine Diskografie umfasst bereits 21 Alben. Hegg-Lunde sucht immer wieder die Verbindung mit andern Kunstformen, etwa dem zeitgenössischen Tanz, der Dichtung, dem Schauspiel, der Performance oder der Videokunst. Er erhielt verschiedenste Auszeichnungen und Stipendien, unter anderem von der Provinz Hordaland und der Stadt Bergen.

Fabian M. Mueller

Fabian M. Mueller, *1983 St. Gallen (CH), erhielt schon mit 6 Jahren den ersten Violinunterricht. Mit 9 Jahren begann er seine klassische Klavierausbildung. 1999 bis 2005 erhielt er Klavierunterricht in Jazz und klassischer Musik am Lehrerseminar Rorschach. Nach Ausflügen in die elektronische Musik verschrieb er sich ganz der Komposition und der improvisierten Musik. Seit 2005 ist er als freischaffender Musiker tätig. «Ob Solo, im Duo, im Trio oder im Ensemble, Fabian M. Muellers ausdrucksstarkes und klares Klavierspiel hat sich in den letzten Jahren zu einer unverwechselbaren Stimme in der Schweizer Jazzszene entwickelt. Sein vielseitiger Zugang zum Jazz zeigt seine Offenheit und Neugierde an klanglichen Entdeckungen, die er bewusst und kontinuierlich in unterschiedlichsten Formationen sucht. Seine Kompositionen sind originär, frisch und bieten ihm und seinen Mitmusikern viel Raum für intime Improvisationsmusik.» (Medienmitteilung IBK-Jazzpreis)